1

Lade dein Handy auf oder hänge es an das Stromkabel

2

Öffne die Einstellungen

Tippe dazu auf das Zahnrad-Symbol (manchmal auch ein Werkzeug-Symbol).

Du kannst das Handy nicht mehr bedienen, zum Beispiel weil das Display kaputt ist? Dann kannst du es über die Außentasten zurücksetzen.

Mehr Infos zum Hard Reset
3

Handy zurücksetzen (1. Mal)

Navigiere zu:

Nutzer > Sichern & Zurücksetzen > Scrollen nach unten bis "Auf Werkszustand zurück"

Bestätigen mit: „Gerät zurücksetzen“. Der Pfad kann je nach Gerät abweichen.

4

Telefonspeicher überschreiben

Bei diesem Gerät sind die Daten nach dem Zurücksetzen nicht sicher gelöscht. Auch eine Verschlüsselungsfunktion steht nicht zur Verfügung. Du musst den gesamten Telefonspeicher überschreiben, damit alte Daten nicht wiederhergestellt werden können.

Mehr Informationen dazu auf mobilsicher.de

Starte eine Video-Aufnahme, lege das Gerät mit der Kamera nach unten auf einen Tisch und lasse die Aufnahme laufen. Eventuell musst du die Aufnahme mehrfach neu starten, bevor der Speicher voll ist.

5

Gerät nochmal zurücksetzen

Wiederhole Schritt 3

6

Die meisten Daten sind jetzt sicher gelöscht

Fotos, Musik und Videos sind nun sicher von deinem Gerät gelöscht.

Daten, auf die du keinen direkten Zugriff hast, zum Beispiel Adressbuch, Telefonverlauf und WLAN-Passwörter könnten noch Wiederherstellbar sein. Ganz einfach ist das aber nicht. Wenn du aber davon ausgehst, dass Jemand viel Geld dafür bezahlt, um deine Daten wiederherzustellen, dann solltest du den Datenträger physisch zerstören.